Eisspeicherheizung Wohnhaus H

 

Zur Beheizung eines Wohnhauses in einem ehemaligen Bauernhof wurde eine ehemalige Güllegrube in einen Eisspeicher umgebaut. Die Güllegrube mit 200 m³ Inhalt  dient jetzt als Energiequelle für eine Wärmepumpe mit 10 kW Leistung. Über den Winter entsteht in der Grube entlang des Wärmetauschers Eis. Dieses taut dann über die Sommersaison durch die äußere Wärme wieder auf.

Die Ergebnisse der ersten Saison zeigen, dass das System funktioniert. Auf Grund des milden Winters werden bisher Leistungszahlen über 5,0 erreicht.

IMG_5258

IMG_5256

IMG_7602

This entry was posted in Aktuelles. Bookmark the permalink.